đŸ„€ 7 Profi-Tipps, damit Deine Blumen lĂ€nger frisch bleiben


  1. Gießen - Lieber Regenwasser statt Leitungswasser
  2. Keine BlÀtter in der Vase
  3. Frischhaltemittel
  4. Wasserwechsel
  5. Übernachtung
  6. Aussortieren - Stiel statt BlĂŒte
  7. Ein Schattenplatz an der Sonne

1. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Gießen - Lieber Regenwasser statt Leitungswasser

Schnittblumen und Pflanzen mögen keinen Kalk. Damit Deine Blumen lÀnger frisch bleiben, solltest Du möglichst Regenwasser statt Leitungswasser verwenden.

Verwendest Du eine Wasserkartusche, um Dein Leitungswasser vorzufiltern, funktioniert das dann natĂŒrlich auch.

Alternativ kann man auch frisch gezapftes Leitungswasser fĂŒr 2-3 Tagen stehen lassen. Dadurch setzt sich auch der Kalk an der GefĂ€ĂŸwand ab.

Beschleunigen lÀsst sich das z.B. durch abkochen und erkalten lassen des Leitungswasser.

2. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Keine BlÀtter in der Vase

Kaufst Du einen Blumenstrauß beim Floristen, sollten eigentlich im Rahmen des Handwerks alle BlĂ€tter unterhalb der Bindestelle entfernt sein.

Aber: nobodyŽs perfect. 

Solltest Du also sehen, dass doch noch das ein- oder andere Blatt unterhalb der Bindestelle ist, solltest Du diese entfernen.

Im Wasser stehend werden die BlĂ€tter nĂ€mlich schmierig und begĂŒnstigen das Bakterienwachstum bzw. die FĂ€ulnisbildung. Das beeintrĂ€chtigt natĂŒrlich die Frische Deiner Blumen.

3. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Frischhaltemittel

Omi ist die Beste. Und Omi wusste schon, eine Prise Zucker im Blumenwasser lÀsst die Stiele neu erstarken.

Das PĂ€ckchen mit Frischhaltemittel, welches Du beim Floristen zu Deinem Blumenstrauß dazubekommst, enthĂ€lt jedoch noch weitere NĂ€hrstoffen, welche deine Blumen lĂ€nger frisch halten.

Also - rein damit ins Vasenwasser. 

Beachte jedoch die Dosieranleitung auf dem PĂ€ckchen. Manche Frischhaltemittel sind auf 1,0l Blumenwasser dosiert, andere auf 0,5l.

4. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Wasserwechsel

Solltest Du alle bereits genannten Punkte beachtet haben, ist ein klassischer Wasserwechsel gar nicht vonnöten! 

Denn das Wasser ist sauber, stabil und mit den notwendigen NĂ€hrstoffen angereichert. Es reicht also zu, dass du ggf. etwas Wasser zugibst, um die Vase wieder aufzufĂŒllen.

Auch hier sollte das Wasser aber wieder wie oben "vorbehandelt" werden (Leitungswasser) und natĂŒrlich mit Frischhaltemittel angereichert sein.

5. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Übernachtung

GrundsĂ€tzlich mögen es Deine Schnittblumen natĂŒrlich kĂŒhl. Nimm doch ab sofort zukĂŒnftig einfach in der Nacht Deinen Strauß mit ins Schlafzimmer oder einen anderen kĂŒhlen Raum.

Hierdurch wird das Welken der BlĂŒten gehemmt. Damit lassen sich bis zu 2 Tage lĂ€nger frische Blumen erreichen. Und ganz nebenbei erwachst Du morgens mit frischem BlĂŒtenduft in der Nase.

6. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Aussortieren - Stiel statt BlĂŒte

Irgendwann ist es dann soweit. Das Beiwerk oder die erste BlĂŒte verabschiedet sich aus Deinem Strauß.

Bevor die welken Bestandteile allerdings die restlichen BlĂŒten und das Vasenwasser vergiften, entferne diese frĂŒhzeitig.

Allerdings solltest Du nicht nur den BlĂŒtenkopf abschneiden, sondern den gesamten Stiel aus dem Strauß entfernen.

Sollte die Bindestelle des Blumenstraußes sehr eng gebunden sein, kannst Du diese auch öffnen und den welken Stiel entnehmen.

Arrangiere anschließend die restlichen BlĂŒten locker aufgefĂ€chert wieder in Deiner Vase.

7. BLUMEN-FRISCH-TIPP:
Ein Schattenplatz an der Sonne

Direkte Sonneneinstrahlung setzt den BlĂŒtenköpfen ganz schön zu.

Sollte also im Laufe des Tages direktes Sonnenlicht auf den Tisch oder die Kommode, wo Dein Blumenstrauß steht, scheinen, setz ihn doch wĂ€hrend dieser Zeit an einen schattigeren Platz. 

Übrigens: Schnittblumen benötigen allgemein kein Sonnenlicht mehr, da sie eben nicht mehr mit der Wurzel verbunden sind und somit auch keine Photosynthese mehr stattfinden kann.

Daher kann Dein Lieblings-Blumenstrauß auch guten Gewissens in dunkleren RĂ€umen stehen.